Die ZeNano mit Telefonfunktion

Michael März 18, 2014 Noch kein Kommentar »
Die ZeNano mit Telefonfunktion

Die ZeNano kann als Weiterentwicklung der ZeWatch von MyKronoz gewertet werden. Verbaut ist ein 1,54 Zoll großes LCD Touchdisplay mit einer Auflösung von 240 x 240 Pixel. Wie bei den kleinen Geschwisterchen bereits vorhanden, ist auch bei diesem Smartwatch-Modell ein Mikrofon sowie ein Lautsprecher verbaut. Die Kommunikation mit dem Smartphone wird via Bluetooth 2.1 hergestellt. Unterstützt wird das Apple iOS ab Version 4.0 sowie Googles Android ab Version 2.3. Die Anrufliste des Smartphones kann mit wenigen Klicks auf die Smartwatch übertragen werden. Somit besteht die Möglichkeit, von der Uhr aus auf die Kontakte zugreifen und Anrufe zu tätigen zu können. Das Smartphone kann stattdessen im Spind oder im Rucksack verweilen. Über den integrierten Lautsprecher wird zudem das Abspielen von Musik ermöglicht. Dabei fungiert die ZeNano als „Streamingplattform“ des Smartphones. Über den ebenfalls vorhandenen Audio-Eingang können auch Kopfhörer oder ein Headset angeschlossen werden, um beispielsweise diskret telefonieren zu können. Mit einem Software-Update soll auch bald einem eigenen FM Radio der Einzug gewährt werden.

Der Akku

Eines der wesentlichen KO Kriterien beim Kauf einer Smartwatch ist der Akku. Der mit 300mAh gefüllte Li-ion Akku treibt die neue ZeNano an und verspricht eine Standby Zeit von akzeptablen 120 Stunden. Wer sehr viel telefoniert, der sollte sich darüber im Klaren sein, dass bei einer reinen Gesprächszeit von vier Stunden der ZeNano Akku in die Knie gezwungen wird. Vier Stunden am Stück Telefonieren ist jedoch schon eine wahre Meisterleistung. Diese Parameter entsprechen also durchaus den Leistungen einer durchschnittlichen Smartwatch und sind völlig in Ordnung.

Fazit

Die ZeNano macht am Handgelenk eine gute Figur und wird der Aufgabe einer Smartwatch gerecht. Die Funktionen beschränken sich auf die Telefonie-Funktion, sowie der Wiedergabe von Musik und Medieninhalten. Als eigenständiges Telefon-Gerät kann die ZeNano aber nicht gesehen werden, da hierfür der Sim-Support fehlt. Somit fungiert die ZeNano ebenfalls als intelligente Smartwatch-Verlängerung. Apps von Drittanbietern können bisher nicht auf der Uhr installiert werden, dafür besteht allerdings die Möglichkeit kleinere Videos (AVI/MP4/3GP) oder Musikclips auf die Smartwatch zu laden und diese auch anzuschauen sowie eigene Sprachnotizen zu erstellen. Der interne Speicher ist mit 256 MB recht knapp bemessen.

Man kann also festhalten, dass die ZeNano die Aufgaben eines treuen Alltagsbegleiters wahren kann. Das Funktionsspektrum ist zudem recht übersichtlich und kommt den Vorstellungen einer Smartwatch recht nahe. Konkurrenzprodukte, die oftmals teurer sind und beispielsweise Apps von Drittanbietern unterstützen, glänzen mit tollen Spielen und weiteren „Spielereien“. Wie oft allerdings auf dem recht kleinen Uhren-Display wirklich ein Game gespielt wird, ist mehr als fraglich.

Preis und Verfügbarkeit

Die ZeNano ist unter anderem bei Amazon zu einem moderaten Preis in Höhe von 129,99 Euro in den Farben, schwarz, blau und rot erhältlich.

Weitere Artikel

Jetzt kommentieren


Desktop-Version | Auf mobile Version umschalten